Die Geriatrie

Ergotherapie in der Geriatrie wird bestimmt durch Erkrankungen, die durch den Alterungsprozess des Menschen bedingt sind.

Das können u. a. sein:

 

  • Defizite der motorischen Aktivität
  • nachlassende Gedächtnisleistungen
  • Demenz
  • Morbus Alzheimer

 

Häufig liegen Mehrfach-Erkrankungen vor. Dies erfordert von uns Therapeuten ein umfangreiches medizinisches Wissen, viel Einfüllungsvermögen und hohe Flexibilität bei Anwendung der Therapiekonzepte.

 

Neben den bereits bei den anderen Fachbereichen genannten Methoden kommen folgende Therapie-Konzepte zum Einsatz:

 

  • AdL-Training (Alltagstraining)
  • Mund- und Eßtherapie
  • Hirnleistungtraining
  • Tagesstrukturaufbau
  • Selbsthilfetraining (z.B. für die Fortbewegung, beim Waschen, Anziehen, Bewältigung einfacher Hausarbeiten)
  • Begleitung bei der physischen Verarbeitung von Krankheit , meist durch Stärkung des Selbstwertgefühls (Erfolgserlebnis)
  • Gestaltungstherapie/ Arbeitstherapie/ Beschäftigungstherapie

 

Die Behandlung von Senioren findet oftmals im Hausbesuch statt. Auch Besuche in Alten- und Pflegeheimen werden von uns durchgeführt. Die notwendigen Therapiematerialien werden in diesem Fall von uns mitgebracht.

 

 

 

zurück zur Übersicht